seit 1995

Kommunikation Coaching

Selbstwert und Firmenwerte steigern

Coaching ist wie...


Coaching ist wie ein Spaziergang oder wie eine Wanderung


Keine Frage, Erfolge fallen einem selten in den Schoß. Und die meisten Probleme kann man nicht einfach "aussitzen". Der Mensch ist also aufgefordert, sich auf den Weg zum Ziel zu begeben. Manchmal gehen wir spazieren, manchmal wandern wir. Doch welcher Weg ist der beste, schnellste, angenehmste? Wo gibt es weniger Hindernisse oder wie gehe ich mit diesen um? Und was benötige ich auf diesem Weg? Viele Fragen, auf die es keine Standardantworten geben kann, die aber leichter und schneller zu lösen sind, wenn Sie auf Ihrem Weg einen professionellen Begleiter haben, der die "Landkarte zum Ziel" lesen kann. Probleme, Ziele und Themen sind stets individuell und sehr persönlich, die Struktur dahinter ist dagegen ähnlich. Beispiel: Nehmen wir an, "München" sei – als Metapher – das Ziel. Dieses Ziel unterscheidet sich stark von den Zielen "Hamburg", "Paris" oder "Rom". Die Struktur der unterschiedlichen Ziele und die Wege dahin sind sich jedoch sehr ähnlich. Machen Sie sich auf den Weg!


Coaching ist manchmal wie Bergsteigen


Es darf gerne bergauf gehen?


Ihr Thema (das Problem oder Ziel) ist wie ein Berg. Kein Berg gleicht dem anderen. Aber die Art und Weise des Aufstiegs ist stets ähnlich. Sie steigen, klettern, fahren bequem mit der Seilbahn oder fliegen mit dem Helikopter zum Gipfel. Als Coach kenne ich sehr viele Berge und habe das Erklimmen des Gipfels schon unzählige Male erlebt, angeführt und begleitet. Und doch sind Sie es, die/der den Berg in Angriff nimmt. Wie ein Bergsteiger den Aufstieg und den Gipfelerfolg genießen will, bleiben auch Sie stets im Kontakt mit der Natur Ihres Themas. Gleichzeitig ist es gut zu wissen, dass ein erfahrener Begleiter zur Seite ist, der Hindernisse zu vermeiden hilft und die besten Wege zum Ziel und kennt.


Manchmal ist Coaching wie Tauchen


Lieber Meer statt Berge?


Coaching ist auch wie Tauchen. Wir beide fahren mit dem Boot ein paar Meter hinaus. Während Sie tauchen, bleibe ich als erfahrener Taucher im Boot, halte Sprechkontakt zu Ihnen, führe Sie zur Sicherheit an einem Seil, damit Sie in der Nähe (nah an Ihrem Thema) bleiben, beobachte das Wetter und kümmere mich um Ihre Sicherheit (Sauerstoff usw.). Und Sie schildern das, was Sie mit eigenen Augen sehen und erleben. Zurück im Boot analysieren wir das Erlebte und finden Lösungen, die Sie zum Ziel bringen.


Fazit

Die Metaphern sollen zeigen, dass kein Mensch – auch kein Coach – Ihr ganz persönliches Empfinden und das exakte Umfeld kennen kann. Das ist aber auch nicht notwendig, um Probleme zu lösen oder um Ziele zu erreichen. Dafür stehen dem versierten Begleiter viele Erfahrungen, Instrumente und Strategien zur Verfügung, um Sie sicher an Ihr Ziel zu bringen. Sie sind und bleiben der Profi für Ihr Anliegen während ich der Profi für den besten Weg zum Ziel bin.


Aus den Metaphern kann man auch lernen, dass sich Freunde, Kollegen oder Verwandte meist nicht als Coach eignen, weil diese Personen "zu nah" dran sind, um eine neue Sichtweise anregen zu können. Zusätzlich sind es gerade die gut gemeinten "Tipps" und "Ratschläge", die eine Lösung verhindern. Denn der Weg, wie andere Probleme lösen, ist in der Regel nicht der Weg, wie wir selbst Probleme lösen wollen. Und genau das wird im Coaching entwickelt: Ihr ganz persönlicher Umgang mit Ihrem Thema, der Sie mit Ihren Stärken zum Ziel führt. Schreiben Sie mir, dann profitieren Sie schon bald von Ihrer selbst gestalteten Zukunft.


© azonas® media gmbh

© 2013-2016 azonas® media gmbh – Kommunikation und Coaching in Würzburg

f