"Ich bin noch niemals gescheitert, denn ich habe 10.000 Wege gefunden, wie es nicht funktioniert." Thomas A. Edison


"Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vorne herein ausgeschlossen erscheint." Albert Einstein

Design- und Kreative Prozesse erfordern...


Disziplin, Ausdauer und Fleiß – und einen Plan!


Üblicherweise verbinden wir diese Tugenden nicht mit kreativem Schaffen. Viel eher – und lieber – denken wir an Inspiration, den Mußenkuss oder überirdische Eingebungen. Zugegeben: Schön wäre das ja. Doch Ideenreichtum und Kreativität fallen nicht vom Himmel und daher auch niemandem in den Schoß. Was sich bei genauer Betrachtung als Quelle der Inspiration erweist, ist schlicht und einfach kontinuierliche Arbeit an einem Thema (z.B. Zukunft) oder Problem ("wie lösen wir...?").


Man muss also nicht kreativ sein, um wertvolle Ideen zu erhalten, sondern produktiv!


Mut zu Fehlschlägen

Wenn Sie gerne die Zahl Ihrer kreativen Treffer steigern möchten, dann wird das nur gelingen, wenn Sie gleichzeitig bereit sind, mehr Misserfolge zu produzieren. Denn Misserfolge entstehen beinahe zwingend, wenn Sie Geistesblitze produzieren. Nur für Beamte gilt: Wer nichts tut, macht keine Fehler und wer keine Fehler macht, wird befördert. Unternehmen kämen mit dieser Haltung nicht voran. Wo gehobelt wird, da fallen auch Späne. Die erfolgreichsten Kreativen sind daher sehr häufig diejenigen, die den größten Ausschuss aufzuweisen haben.


Beispiele?

Lieber keine Beispiele! Ich finde, das wäre zu banal, hier ein paar prominente Namen wie z.B. Richard Branson, Coco Chanel, Prince, Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Steve Jobs, Thomas A. Edison, Albert Einstein, Pablo Picasso u.v.a. mit Ihren Lebenswerken aufzuführen.


Ein praktisches Beispiel

Sehen wir uns stattdessen einen leicht nachvollziehbaren, kreativen Prozess an, den jeder von uns vermutlich schon einmal ausgeführt hat, um die These von den notwendigen Fehlschlägen zu beweisen: Fotografieren. Was tun Sie, wenn Sie ein besonders schönes Motiv entdeckt haben und es als Erinnerung auf einem Foto festhalten wollen? Sie werden wahrscheinlich mit verschiedenen Perspektiven experimentieren, die Brennweite verändern (zoomen) und vielleicht sogar mit dem Lichteinfall spielen. Auf jeden Fall würde das bedeuten, dass Sie von Ihrem Motiv mehrere Aufnahmen zur Auswahl produzieren würden. Am Ende wird eine Aufnahme der "Meisterschuss" gewesen sein und der Rest eben Ausschuss. Um aber das gelungene Bild in den Händen halten zu können, war es – wie selbstverständlich – notwendig, viele Aufnahmen herzustellen.


Wenn wir Ideen benötigen und kreative Prozesse beginnen wollen, dann sollten wir uns daran erinnern, wie wenig der Weg zum Erfolg mit der Vorstellung von "1 Schuss = 1 Treffer" zu tun hat.


Nehmen Sie mit mir Kontakt auf, wenn Sie Ideen produzieren und managen wollen. Um den Output zu steigern und den Ablauf optimal steuern zu können, stelle ich Ihnen sehr gerne mein Wissen zur Verfügung.


Mein spezielles Angebot dazu: Kreativ-Workshop unter "Zeitdruck" – viele Ideen in kurzer Zeit! Denn die Kreativität, die wir im Business-Alltag brauchen, funktioniert am besten mit geplanter und konzentrierter Arbeit.

Scheitern ist Teil des Erfolgs!


Die Erfolgsspur führt nicht immer zum Ziel


Wir sind viel zu gerne permanent auf der Erfolgsspur um mit Hilfe von Misserfolgen kreative Ideen zu produzieren. Das sieht nach Umweg aus, klingt nach geringer Effizienz, fühlt sich merkwürdig an und überhaupt: scheitern kann sich doch niemand leisten!


Und so warten – nein – hoffen wir auf Einfälle, auf fertige, geschliffene Ideen.


Persönlich finde ich es sehr spannend, dass wir alle im Grunde Zugang zu unserem kreativen Potenzial haben, aber nicht wissen, wie wir es heben können. Und das nur deshalb, weil wir Recht behalten wollen mit unserer Vorstellung vom geborenen Kreativen, der alles, was er berührt, in Gold verwandeln kann.


Sogar die "Blitzeinfälle", die die Welt verändert haben, entpuppen sich bei näherer Betrachtung als Ergebnis lang andauender – oder wenigstens konzentrierter – Beschäftigung mit einem Thema und vielfachem Scheitern.


Gerne zeige ich Ihnen, wie Sie das kreative Potenzial in sich und Ihrem Unternehmen heben können. Eine kurze Nachricht ist ausreichend!


"Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, Bekanntes zu bezweifeln." Kaspar

© 2013-2016 azonas® media gmbh – Kommunikation und Coaching in Würzburg

f